NOTFALL HOTLINE      0841 - 9000 68 50

Jetzt anrufen
0841 - 9000 68 50

  • Schnelle Hilfe -
    kurzfristige Terminvergabe
  • Nachhaltige Lösungen -
    dank langjähriger Erfahrung
  • Absolute Diskretion -
    durch neutrale Fahrzeuge
  • Kostenvoranschlag
    unverbindlich und kostenfrei
  • Größtmögliche Sicherheit für Mensch und Umwelt.
    Wir verwenden nur zugelassene Markenpräparate.

Jetzt anrufen
0841 - 9000 68 50

  • Schnelle Hilfe -
    kurzfristige Terminvergabe
  • Nachhaltige Lösungen -
    dank langjähriger Erfahrung
  • Absolute Diskretion -
    durch neutrale Fahrzeuge
  • Kostenvoranschlag
    unverbindlich und kostenfrei
  • Größtmögliche Sicherheit für Mensch und Umwelt.
    Wir verwenden nur zugelassene Markenpräparate.

Schädlinge

Ungeziefer ist nicht gleich Ungeziefer
Ungeziefer ist nicht gleich Ungeziefer. Man unterscheidet bei den Schädlingen nach verschiedenen Arten – danach richtet sich auch die Form der Bekämpfung, um die Plagegeister effektiv und nachhaltig loszuwerden:
Vorratsschädlinge
Wie der Name schon sagt, befallen diese Insekten Ihre Vorräte und Lebensmittel. Vorratsschädlinge sind nicht nur eklig, sondern können auch eine gesundheitliche Gefahr darstellen. Vorrangig zählen Schadnager (Mäuse und Ratten) sowie Insekten, Schaben und Motten dazu. Jetzt ist schnelles Handeln gefragt.
Hygieneschädlinge
Hygieneschädlinge sind zum Beispiel Flöhe oder Bettwanzen. Durch ihre winzige Größe, sind sie für ungeschulte Augen nahezu unsichtbar. Sie wissen sich gut zu verstecken und vermehren sich rasend schnell. Hygieneschädlinge sind nicht nur lästig, sondern ihre Stiche jucken und können Krankheiten übertragen.
Materialschädlinge
Kleidermotten zum Beispiel oder viele Käferarten zählen zu den Materialschädlingen. Von ihnen geht keine gesundheitliche Gefahr für den Menschen aus, allerdings können sie großen Schaden an Holz, Leder, Papier oder Textilien anrichten. Schränke oder Holzdielen sind eine optimale Nahrungsquelle, der Schaden ist im schlimmsten Fall irreparabel.
Lästlinge
Silberfischchen, Spinnen oder Asseln fallen in die Kategorie „Lästlinge“. Sie gefährden weder die Gesundheit des Menschen, noch befallen und verunreinigen sie Vorräte. Dennoch möchte niemand diese krabbelnden Tierchen in seinen eigenen vier Wänden haben, vor allem in öffentlichen Gebäuden wie Krankenhäuser oder Hotels, sollten die Lästlinge nicht heimisch werden.
Wespen
Wer kennt sie nicht, die schwarz-gelben Plagegeister, die im Sommer ungebetenerweise am Esstisch speisen? Wespen bauen ihre Nester fast überall: in Gemäuern, auf Dachböden oder Rollokästen, im Erdreich oder auch freihängend an geschützten Stellen in Gärten und Häusern. Ein Stich dieser Insekten kann unter anderem sehr schmerzhaft sein, für einen Allergiker aber eine ernstzunehmende Gefahr darstellen.Wir bieten Ihnen eine professionelle Wespenbekämpfung mit modernen Mitteln und Geräten.
Ameisen
Auf der Suche nach Lebensmitteln, können sich Ameisen durchaus ihren Weg in Häuser und Wohnungen bahnen. Wer die krabbelnden Tierchen im eigenen Heim entdeckt, sollte die Gefahr ernstnehmen. Auch wenn sie winzig klein sind, die Sechsbeiner können sowohl einen erheblichen materiellen als auch gesundheitlichen Schaden anrichten. Wir raten Ihnen schnellstmöglich zu einer professionellen Ameisenbekämpfung, damit die Ameisen nicht zur Plage werden.
Bettwanzen
Bettwanzen sind bräunliche, 4-6mm kleine blutsaugende Insekten. Sie sind nachtaktiv und ernähren sich vorzugsweise von menschlichem Blut. Tagsüber verstecken sich die Tierchen in Matratzen oder hinter Fußleisten. Ein Weibchen legt im Laufe Ihres Lebens bis zu 300 Eier. Bettwanzen sind Hygieneschädlinge, ihre Bissen verursachen starken Juckreiz, auch allergische Reaktionen können die Folge sein. Falls Sie Probleme mit Bettwanze haben, benötigen Sie dringend professionelle Hilfe. Rufen Sie uns an, wir sorgen dafür, dass Sie nachts wieder ruhig schlafen können.
Flöhe
Weltweit gibt es etwa 2000 verschiedene Floharten - in Europa etwa 80. Am häufigsten verbreitet sind in Deutschland der Katzen- oder Hundefloh, sowie der Taubenfloh. Hauptsächlich sorgt der Katzenfloh in privaten Haushalten für Ärger. Nicht nur, dass die Bisse der kleinen gepanzerten Tierchen höllisch jucken, der Floh ist auch Überträger für diverse Krankheiten, die zu einer ernsthaften Gefahr für den Menschen werden können. Flöhe sind sehr robuste kleine Tiere, eine Bekämpfung auf Eigeninitiative bleibt oftals erfolglos. Uns stehen hochwirksame Mittel zur schnellen Flohbekämpfung zur Verfügung. Nach etwa ein bis zwei Behandlungen, sind Sie die lästigen Tiere nachhaltig los.
Schadnager (Ratten und Mäuse)
Sogenannte Schadnager sind nach Insekten die häufigste Ursache unserer täglichen Schädlingsbekämpfung. Neben einem Schaden an Vorräten und Materialien durch Mäuse oder Ratten, besteht auch ein Risiko für Ihre Gesundheit. Sollten Sie Mäuse oder Ratten in Ihrem Heim entdeckt haben, ist dringend Handlungsbedarf erforderlich. Eine Plage entsteht schneller als man denkt. Um die Schadnager effektiv zu bekämpfen, wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten. Abhängig vom Nagetier, ist die Form des Köders, sowie eine richtige Platzierung wichtig, um die Tiere wirksam zu bekämpfen. Außerdem muss unbedingt festgestellt werden, auf welchem Weg der Nager ins Haus gelangt ist. Diese Stelle gilt es dann zu verschließen, denn eine Maus beispielsweise, passt durch bleistiftgroße Löcher. Wir unterstützen Sie bei der Abwehr von Nagetieren und beraten Sie zur Prävention.
Schaben und Motten
Schaben und Motten vermehren sich rasend schnell und können vor allem in Haushalten mit Allergikern, Asthmatikern und Kleinkindern gesundheitlichen Schaden anrichten. Oberstes Gebot ist natürlich eine gute Hygiene, doch leider lässt sich auch mit dem besten Putzplan ein Einschleichen der lästigen Tiere nicht verhindern. Über Mehl- oder Müsliverpackungen findet zum Beispiel die Lebensmittelmotte ihren Weg zu Ihnen nach Hause. Betroffene Lebensmittel müssen unbedingt weggeworfen und die Schränke gründlich geputzt werden. Trotzdem ist es möglich, dass die ungebetenen Gäste noch immer da sind, denn Motten können sehr hartnäckig sein. Ob Schaben oder Motten, wir bekämpfen die Schädlinge schnell, nachhaltig und diskret.
Insekten und Käfer
Käfer oder Insekten im Haushalt sind wohl nie ein schöner Anblick. Einer der häufigsten Käferarten, die sich gern bei Ihnen zu Hause einnisten, ist wohl der Speckkäfer. Eigentlich ist er ein harmloser Zeitgenosse, jedoch mit großem Hunger. Alles was irgendwie organisch ist, steht auf seinem Speiseplan. So ist es nicht verwunderlich, dass sich die Weibchen hauptsächlich Bodenritzen als Brutstätten auswählen. Hier ist der Nachwuchs geschützt und es fallen immer wieder Hautschuppen oder Haare als Nahrungsquelle herein. Wenn auch nicht schön, bis hier aber noch ganz harmlos: doch die Larven des Speckkäfers sind behaart. Ihre feinen Haare können bei empfindlichen Personen Asthma auslösen. Handeln Sie schnell, damit die Plagegeister möglichst bald wieder verschwinden und auch nicht wieder kommen. Wir bieten Ihnen effektive Abhilfe.
Elisabethstr. 28
85051 Ingolstadt

Fon +49 (0) 841 90006850
Fax +49 (0) 841 90006855
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!